Die Meinungsfreiheit gilt als unmittelbarster Ausdruck der menschlichen Persönlichkeit und als eines der vornehmsten Menschenrechte überhaupt, welches für eine freiheitliche demokratische Staatsordnung konstituierend ist; denn sie erst ermöglicht die ständige geistige Auseinandersetzung und den Kampf der Meinungen als Lebenselement dieser Staatsform . Wird die Versammlungsfreiheit als Freiheit zur kollektiven Meinungskundgabe verstanden, kann für sie nichts grundsätzlich anderes gelten.“(Az.: 1 BvR 233, 341/81 – bekannt als sog. Brokdorf-Entscheidung)

Das Internetportal versammlungsrecht.org macht das in Artikel 8 Grundgesetz verfasste Grundrecht auf Versammlungsfreiheit greifbar, gibt Praxishinweise für dessen Nutzung und die unterstreicht die Bedeutung dieses Grundrechts auch ideell.

Neben dem Praxisleitfaden für Fragen zum Versammlungsrecht, begleiten wir versammlungsrechtliche Lagen um den Gipfel auch physisch.

www.versamlungsrecht.org