No Summit, but Solidarity – wir protestieren weiter!

[english version below]

Am 10. Juni informierte Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung den Stadtrat darüber, dass der EU-China-Gipfel nicht stattfinden wird – zumindest nicht in Leipzig und nicht in diesem Jahr, damit also auch nicht im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft.

Alles gut also? Hat sich der Zweck der Protestplattform »No EU-China-Summit 2020« damit ebenso in Luft aufgelöst wie die Vorstellung einer tagelangen Belagerung der Hochsicherheitszone Leipzig durch Hubschrauber und SEK-Einheiten während des Gipfels? Natürlich nicht!

Die Kritik am Gipfel, dessen Format und Inhalten, seinen Akteur*innen und ihrer Politik endet keineswegs, nur weil sich das Treffen dieser zwei großen weltpolitischen Player verschiebt. Die Zustände, gegen die wir als Protestplattform unsere Stimme erheben, bestehen schließlich unverändert weiter.

Was also tun, da gleichzeitig mit dem Nicht-Stattfinden des Gipfels in Leipzig auch das zentrale Ereignis für weitreichende Mobilisierung und großangelegte Demonstrationen entfällt? Wir sind entschlossen, dennoch mit aller Kraft weiterzumachen, aber den Fokus ein wenig zu verschieben.

Wenn die EU und China kneifen, muss es eben der Gegengipfel richten – und der findet natürlich statt!

Konkret heißt das: Euch erwarten rund um den ursprünglichen Gipfeltermin vom ‪11. bis 14. September 2020‬ mehrere Aktionstage unter dem Slogan »No Summit, but Solidarity«, vollgepackt mit Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen im Spannungsfeld der Themenkomplexe EU, China und weltpolitischen Gipfeltreffen. Ebenso wollen wir natürlich weiterhin unseren Protest während dieser Tage lautstark und kreativ auf die Straße tragen.

Innerhalb der nächsten Wochen werden wir ein konkretes Programm für die Aktionstage veröffentlichen, überzeugt davon, dass unsere Kritik etwa an der »Festung Europa«, der Situation von Minderheiten und Menschenrechten in China und dem wirtschaftlichen Ränkespiel beider Großmächte auch unabhängig eines Gipfels relevant ist und ausgiebig thematisiert und diskutiert werden sollte. Jederzeit freuen wir uns dabei über weitere Menschen, die sich inhaltlich mit diesen Themen auseinandersetzen und Veranstaltungen planen möchten. Meldet euch dafür unter info[@]noeucn.org!

Haltet euch also ‪den 11.-14. September‬ frei und kommt zu den EU-China-kritischen Aktionstagen nach Leipzig!

+++ ENGLISH VERSION +++

No Summit, but Solidarity – our protest continues!

On the 10th of June the mayor of Leipzig, Burkhard Jung, informed the City Council about the cancellation of the EU-China-Summit. The summit is certainly not going to take place this year and this means certainly not in Leipzig, because Germany does not take the chair of the EU Council presidency much longer.

All’s well that ends well? Did the purpose of our protest alliance “No EU-China-Summit 2020” vanish into thin air, because our concern disappeared that Leipzig will turn into a massive high security zone controlled by helicopters and SWAT teams during the summit?
Of course not!

We are going to continue slashing the summit, its format and content, its players and their policy. The meeting might be postponed, but the conditions have not changed.

What should we do now? Since the summit will not take place in Leipzig, the central protest and the mass mobilization are inapplicable. However we are determined to move on, to continue our protest, but to change our focus a bit.

If EU and China duck out, our Anti-Summit has to adjust it – anyhow the Anti-Summit takes place!

More precisely, you all are welcomed to join the action days from the 11th to 14th of September – around the period in which the EU-China-Summit would have held in Leipzig. Under the slogan “No Summit, but Solidarity”, you can expect an enormous program within workshops, presentations, discussions…all dealing with tensions among EU and China and criticising global political summits. Moreover we will continue to rally our protest and we will bring it into the streets in various creative ways.

In the next few weeks we will publish the concrete program for the action days, convinced that our protest will change the attitude of “The fortress Europe”, it will change the situation for many people in China belonging to minorities and suffering humiliations of the human rights, it will change the economic intrigues between great powers. We are determined that our protest will address these points of critics independently from the summit.
At all times we welcome more active people that wish to dispute with these topics and want to plan an event for the Anti-Summit. Contact us here: info[@]noeucn.org.

Mark the date, 11th to 14th of September, and join our EU-China-criticism action days in Leipzig!

Hinterlasse einen Kommentar.